Archiv

Flutschig am 2. August 2008

Ich hab beim Schnucken gegen Jojo verloren und hab dann 8h gearbeitet, Jojo ist heim. Ich hab das erste Mal vier Teller weggebracht, ist gar nicht soo schwer. Auf dem Heimweg hab ich dann mal getestet, wie doof es eigentlich ist, mit dem Rad in den Schienen auszurutschen - total doof und auch schmerzhaft. Nachahmung ist nicht empfehlenswert.

Tagsüber komme ich erstaunlich gut ohne dich zurecht, du fehlst mir kaum, mir geht es gut. Die letzten Nächte habe ich dich auch nicht vermisst, allerdings klappt das mit dem lange Schlafen nicht so gut. Nach der Arbeit wäre ich so gern in deinen Armen eingeschlafen. Anja hat mir noch gewünscht: "Sei nicht zu sehr allein".

Das bin ich jetzt, da ich deinen ersten Eintrag aus China gelesen und dich auf der Chinesischen Mauer gesehen habe. Ich freue mich, dass du was von dir hören lässt, aber ich wünschte, wir könnten uns einfach nur im Arm halten...

Edit: Beim Essen habe ich gerade noch in eine Reportage über Peking gezappt, dann danach erst habe ich deine SMS gelesen, das Handy ist gestern während der Arbeit gestorben. Jetzt hast du's richtig geschafft, dass du mir fehlst

2 Kommentare 2.8.08 12:00, kommentieren