Archiv

Fucking shice am 25. Januar 2009

Ich fühle mich gerade wahnsinnig gestresst, habe die ganze Zeit das Gefühl, ich müsse mehr für die Uni tun. Stattdessen verbringe ich sowohl gedanklich als auch tatsächlich mehr Zeit mit der Arbeit. Da sehe ich momentan auch mehr Sinn drinne. Bei Mathe weiß ich nicht so richtig, warum ich was mache und wohin das führen soll. Außerdem bin ich meinem Ehrenamt nicht so richtig gewachsen. Gerissen habe ich bisher nichts, stehe dem auch ideenlos gegenüber und erfülle weder meine eigenen Anforderungen noch die der anderen. Luft ist einfach draußen. Aus mir. Leer. Ausgelaugt. Ausgepumpt. Dann kommt da noch der Shice-Fucking Husten, bei dem ich mir jedes Mal die Lunge aus dem Leib huste und meine Bronchien so affenmäßig schmerzen.

Naja, ich hatte mich auf ein gemütliches Wochenende mit dir gefreut. Nichts da. Deine Mutter steht vor der Tür, bleibt über Nacht. Die Eltern haben sich gestritten. Dh das ganze Wochenende heckmeck, mal beim Vater, mal um die Mutter kümmern. Ich mag sie ja beide gerne, aber es ist furchtbar anstrengend, vorallem, wenn man auch mal Zeit und Ruhe als Paar braucht. Ich brauche dich, du brauchst Zeit für dich. Alles prima!

Vielleicht arbeite ich kommende Woche auch noch an drei Tagen hintereinander : Montag, Dienstag, Mittwoch, weil sie im andern Laden zu wenig Bedienungen haben. Affengeil!

Und ich steh mittendrin, vollkommen orientierungslos, kümmere mich um andere halbherzig und brauche selbst so viel Unterstützung.

25.1.09 23:29, kommentieren